Lhotse - 8501 Meter

Lhotse

Bild: die gewaltige Südwand des Lhotse. (c) Uwe Gille @ www.wikipedia.de.

Ersteigungsgeschichte:

1955:
Erster Besteigungsversuch durch eine Expedition unter Norman Dyhrenfurth.

1956:
Die Schweizer Fritz Luchsinger und Ernst Reiß erreichen am 18. Mai über die Westwand den Gipfel.

1970:
Erstbesteigung des Lhotse Shar (8400m) über den Süd- bzw. Südostgrat durch die Österreicher Sepp Mayerl und R. Walter.

1973:
Erster Versuch an der Südwand durch Japaner.

1975:
Eine starke italienische Mannschaft (u.a. mit Reinhold Messner) unter Riccardo Cassin versucht sich ebenfalls an der Südwand. Sie scheitern 1000 Meter unterhalb des Gipfels.

1977:
Die zweite Besteigung des Berges gelingt erst 1977 einer österreichischen Mannschaft. Die Mannschaft besteht aus
Leiter Gerhard Schmatz, Hannelore Schmatz, Gunter Sturm, Michl Dacher, Peter Wörgötter, Wastl Wörgötter, Hans von Känel, Fritz Zintl, Peter Vogler, Joachim Baumüller, Wolfgang Schaffert und Max Lutz. Zehn Teilnehmer erreichen zwischen dem 8. und 11. Mai den Gipfel.

1981:
Jugoslawen unter A. Kunaver gelangen in der Südwand bis auf 8000 Meter.

1986:
Am 16. Oktober steht Reinhold Messner gemeinsam mit Hans Kammerlander auf dem Gipfel - damit ist Messner der erste Mensch, der alle 14 Achttausender erfolgreich besteigen kann. Außerdem ist er der erste, der zwei der "hohen Achttausender" (Everest, K2, Kantsch, Lhotse, Makalu) innerhalb einer Saison besteigt.

1990:
Der Slovene Tomo Cesen durchsteigt die Südwand erstmals und im Alleingang - eine (scheinbare) alpinistische Sensation!!! Nach 45 Stunden reiner Kletterzeit und zwei Biwaks auf 7500 und 8200 Meter erreichte Cesen am 24. April den Gipfel. Die Besteigung ist inzwischen wegen mangelnder Beweisfotos mehr als umstritten.
Pierre Béghin und Christophe Profit durchsteigen im Oktober die Lhotse-Südwand, erreichen jedoch nicht den Gipfel. Ebenfalls im Herbst ist ein russisches Team unter Aleksander Shevchenko an der Südwand erfolgreich. Am 18. Oktober steigen Sergej Bershov und Vladimir Karatayev bis zum höchsten Punkt. Da es an der Erstdurchsteigung Cesens berechtigte Zweifel gibt, beanspruchten die Russen die erste Durchsteigung für sich.

1994:
Am 13. Mai besteigt der Mexikaner Carlos Carsólio den Gipfel auf dem Normalweg in weniger als 24 Stunden.

1996:
Am 10. Mai besteigt Chantal Mauduit den Gipfel als erste Frau. Allerdings gibt es Zweifler an dieser Besteigung.

nach oben!

Zurück zur Übersicht!